Der Goldwert schwankt von Minute zu Minute. Egal, ob es in physischer Form als Schmuckstück oder in einem Portfolio bei einem Makler gehalten wird, der Preis ändert sich ständig, manchmal recht dramatisch.

Das eröffnet Anlegern die Möglichkeit, Gewinne zu erzielen, indem sie direkt auf die nächste Preisentwicklung des Edelmetalls spekulieren. Andere kaufen Gold als „Absicherung“. Die gängige Meinung ist, dass, wenn Ihr Portfolio auf Aktien ausgerichtet ist und der Aktienmarkt einbricht, Ihr Goldbestand an Wert gewinnen könnte. Die jüngsten Ereignisse, bei denen die Rolle von Gold als konträrer Vermögenswert infrage gestellt wurde, erinnern uns daran, dass wir die Märkte nie als selbstverständlich ansehen dürfen. Während des großen Marktausverkaufs im März 2020 fielen die Goldpreise im Einklang mit anderen Anlageklassen.

Dieser Artikel befasst sich eingehend mit der Rolle, die Gold spielt, warum Sie die vielen einzigartigen Merkmale dieses Vermögenswerts besser verstehen sollten und wie Sie ein Investment in Gold tätigen können. Wenn Sie sich bereit fühlen, in Gold zu investieren, sind die hier angebotenen CFD-Märkte ein hervorragender Ausgangspunkt. Sie können mit Gold und goldbezogenen Vermögenswerten handeln, indem Sie Live-Fonds verwenden, oder Ihre Handelsfähigkeiten mit einem Demokonto entwickeln.

Inhaltsverzeichnis:

Gold als Investment

Was beeinflusst den Goldpreis?

Wie handelt man Gold?

Goldhandeln für Anfänger

Fortgeschrittene Strategien im Goldhandel

Wie handle ich andere Wertmetalle?

Wie kann ich Gold mit Toro handeln?

Zusammenfassung Goldhandel

Gold als Investment

Die traditionelle Rolle des Goldes

Viele Anleger halten Gold aufgrund seiner traditionellen Rolle als Absicherung (Hedge) – eine Anlageposition, von der erwartet wird, dass sie Verluste in anderen Bereichen eines Portfolios ausgleicht. Diese Vorstellung beruht darauf, dass der Goldpreis mit einigen anderen Anlageklassen umgekehrt korreliert. Wenn der eine fällt, steigt der andere und umgekehrt.

Gold und Währungsrisiko

Eine Anlagekategorie, gegen die Gold als Absicherung verwendet wird, sind Währungen, insbesondere der US-Dollar. Da der US-Dollar die Weltreservewährung ist und in großem Umfang gehalten wird, können Befürchtungen, dass er an Wert verlieren könnte, durch den Besitz von Gold ausgeglichen werden, das im Falle einer Schwächung des Dollars im Preis steigen sollte.

Inflation und Gold

Darüber hinaus kann Gold auch als Absicherung gegen Inflation gehalten werden. Zentralbanker können (und werden auch) manchmal Geld drucken, um zu versuchen, sich aus Schwierigkeiten herauszuwinden. Da die verfügbare Goldmenge endlich ist, sollte der Goldpreis auch dann steigen, wenn sich die Geldmenge verzehnfacht.

Spekulation und Gold

Die Rolle von Gold als Absicherung und zur Risikokontrolle hat ironischerweise dazu geführt, dass es aus rein spekulativen Gründen gehandelt wird. Eine andere Gruppe von Händlern, die sich der Absicherungsmöglichkeiten bewusst ist, verwendet Gold als Maßstab dafür, wie sich die Kräfte von „Gier und Angst“ auf den Märkten auswirken.

Man muss nicht unbedingt Risiken absichern wollen, um Gold als gute Anlage zu betrachten, man muss nur eine Meinung über die Richtung haben, in die sich der Preis bewegt.

Während der weltweiten Finanzkrise von 2007 hat sich der Goldpreis innerhalb von nur zwei Jahren fast verdoppelt. Diese Preisspitze wurde von fundamentalen Anlegern verursacht, die sich gegen Gold absicherten, aber auch von anderen, die diesen Trend erkannten und frühzeitig kaufen wollten, um von der Flucht in „sicherere“ Anlagen zu profitieren.

Gold handeln

Vorteile Nachteile
Die ultimative Absicherung gegen eine Katastrophe oder wirtschaftliche Umwälzungen Währungsrisiko des US-Dollars
Schützt Ihr Vermögen Keine passive Anlage
Diversifiziert Ihr Portfolio Gold-ETFs können mit höheren Gebühren verbunden sein
Absicherung gegen Inflation Eine Anlage in papiergebundenes Gold hängt immer noch von der Integrität des Finanzsystems ab
Keine Korrelation zu Aktien und Anleihen Langfristig hat Gold in der Vergangenheit gegenüber Aktien und Anleihen stark unterdurchschnittlich abgeschnitten.
Behält seinen Wert über die Zeit Gold hat offensichtlich keine Rendite
Liquide Anlage trotz des begrenzten Angebots an Gold

 

Der seit Tausenden von Jahren bestehende innere Wert von Gold und die historischen Preisdaten deuten weitgehend darauf hin, dass der Goldpreis umgekehrt zu anderen Anlageklassen korreliert. Der Zusammenbruch des Marktes im März 2020 veranlasste jedoch einige Menschen dazu, die Rolle von Gold als Absicherung infrage zu stellen. Zu einem bestimmten Zeitpunkt folgte der Goldpreis dem Rest des Marktes in den freien Fall. Dies verdeutlicht, dass der Goldmarkt nach wie vor ein wichtiger Bestandteil des Finanzökosystems ist.

Gold handeln

Was beeinflusst den Goldpreis?

Ein Blick auf den bisherigen Goldpreisverlauf zeigt, dass der Goldpreis stark gestiegen ist. Die üblichen Verdächtigen haben den Ende August 2020 verzeichneten Anstieg um 30 % verursacht:

  • Ein schwächerer US-Dollar – 2020 war ein Wahljahr, und der Handelskrieg mit China geht weiter
  • Breitere Marktunsicherheit – die COVID-19-Situation enthielt noch zu viele Unbekannte
  • US-Präsidentschaftswahlen – ein klassisches Beispiel für ein Ereignis, das die Märkte verunsichert und die Sicherheit von Gold für Anleger attraktiver macht
  • Inflation war im Anmarsch – die Zentralbanken pumpten Liquidität in die Finanzmärkte
  • Arbeitslosigkeit – ein politisch heikles Thema, das die Staatsausgaben fördert

Die Preisentwicklung, wie im obigen Goldpreis-Chart zu sehen ist, spiegelt die Tatsache wider, dass einige Anleger Gold kaufen, um seiner traditionellen Rolle als Risikodiversifizierer gerecht zu werden. Die schnellen Veränderungen und die Preisvolatilität sind darauf zurückzuführen, dass andere den Trend erkennen und darauf spekulieren. Beide Gruppen gehen von denselben Überlegungen aus, nur zu unterschiedlichen Zwecken.

Ein kurzer Blick in die Nachrichtenagenturen zeigt, dass viele Kommentatoren der Meinung waren, dass zu der Zeit der richtige Zeitpunkt war, auf Gold zu setzen.

  • „Warum Gold heute die beste Anlage der Welt ist“ (Forbes)
  • „Gold erholt sich um mehr als 2 % aufgrund robuster Stimmung und Dollarschwäche” (Reuters)
  • „Die Währung der letzten Zuflucht“: Goldman sagte, es sei an der Zeit, Gold zu kaufen, da sich die Angst auf den globalen Märkten ausbreite“ (Business Insider)
  • „Goldpreis wird bei 3.000 $, 50 % über seinem Rekordwert, liegen, sagt die Bank of America“ (Bloomberg)

Wie handelt man Gold?

Es gibt drei beliebte und bewährte Möglichkeiten, in Gold als Anlageform zu investieren.

Wie handelt man Gold mit CFDs?

Der nutzerfreundlichste und günstigsteWeg ist die Goldanlage in Form eines Differenzkontrakts, eines CFD. Ein Gold-CFD ist wie der Handel mit Aktien an einer Börse, nur dass das Instrument den Preis des zugrunde liegenden Vermögenswerts (in diesem Fall Gold) abbildet, aber kein Eigentum an dem Edelmetall darstellt.

Gold ist einer der beliebtesten Anlagewerte innerhalb der Klasse der Edelmetalle, zu denen auch Palladium, Silber und Nickel gehören. Auf der eToro-Plattform können Sie sowohl eine Short- als auch eine Long-Position über dieses Finanzinstrument eröffnen. Sobald der Auftrag abgeschlossen ist, können Sie den Status Ihres Handels im Abschnitt „Portfolio“ überwachen.

Der Handel und das Halten von Positionen in Gold kann auf verschiedene Weise erfolgen. Jedes Verfahren funktioniert ein wenig anders, und dementsprechend sind auch die damit verbundenen Gebühren unterschiedlich. Sie sollten dies berücksichtigen und anhand der Informationen in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen feststellen, welcher Ansatz für Ihre Strategie am kosteneffizientesten ist.

Fügen Sie dieses Instrument hier zu Ihrer Watchlist hinzu.

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen aufgrund der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.  75 % der Konten von Kleinanlegern verlieren beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter Geld.  Sie sollten sich überlegen, ob Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

Was sind Gold-ETFs?

Ein zweiter Ansatz wäre der Besitz eines börsengehandelten Fonds (ETF). Diese bieten Ihnen eine bequeme Möglichkeit, eine Position in Gold zu halten – Sie müssen keine Gebühren für einen Banktresor bezahlen oder das Risiko eingehen, das mit der Lagerung von Gold in physischer Form zu Hause verbunden ist. Bei börsengehandelten Fonds wie SPDR Gold und iShares Gold Trust werden die Preise in Echtzeit ermittelt, sodass Sie den Wert Ihres Bestandes leicht im Auge behalten können.

Was sind Gold-ETFs? 

Handel mit goldbezogenen Aktien

Eine dritte Methode besteht darin, ein Portfolio von Aktien zu besitzen, deren Wertentwicklung mit dem Goldpreis übereinstimmt. Die Goldvorkommen, die sich im Besitz von Goldminengesellschaften befinden, können beispielsweise noch im Boden sein, aber wenn sich der Preis des Metalls bewegt, wird sich auch der Aktienkurs des Unternehmens verändern. Die Korrelation zwischen dem Preis von Goldaktien und dem Goldpreis selbst kann variieren. Schließlich unterliegen Aktien auch anderen Preisfaktoren wie der allgemeinen Volatilität des Aktienmarktes.

Jede der Methoden hat ihre Vor- und Nachteile. Eine interessante Nebenbemerkung ist, dass die eingefleischtesten Goldfans daran festhalten, zumindest einen Teil ihrer Position in physischer Form zu halten, wo sie physischen Zugang zu Gold haben.

Ihre Sicht der Dinge hat etwas von einem Weltuntergangsszenario an sich. Sie gehen davon aus, dass ein Szenario, in dem Gold als gesetzliches Zahlungsmittel verwendet wird, so schwerwiegend wäre, dass Ihre Internetverbindung, die Büros von Maklern oder sogar die Tresore von Banken nicht mehr sicher wären.

Goldhandeln für Anfänger

Goldhandel bietet die Möglichkeit, ein Portfolio zu diversifizieren, einen Spekulationsgewinn zu erzielen oder sich gegen geopolitische Risiken abzusichern. Nachdem die Gründe für einen Einstieg in den Goldmarkt erläutert wurden, geht es im nächsten Schritt darum, herauszufinden, wie man Gold kaufen kann.

Goldhandel – Wo und wie fange ich an?

Hier bei eToro machen wir den Kauf (oder Verkauf) von Gold so einfach wie das Klicken auf eine Taste. Der Handel kann über einen Desktop oder ein Mobilgerät abgewickelt werden, sodass Sie mit dem Marktgeschehen Schritt halten können, wo auch immer Sie sich gerade befinden.

Wie manage ich Risiken beim Handeln mit Gold?

Das Marktrisiko besteht darin, dass der Goldpreis steigt oder fällt, was zu Gewinnen oder Verlusten führt. Handelssysteme verfügen über Funktionen wie Stop-Loss-Aufträge, die dazu beitragen können, das Marktrisiko zu mindern. Ein weiteres Risiko, auf das Sie achten sollten, ist die Sicherheit des Brokers, bei dem Sie Ihr Geld anlegen. Wählen Sie einen Broker, der von den Finanzbehörden der höchsten Ebene reguliert wird, dem Millionen von Nutzern vertrauen und der von bekannten Banken unterstützt wird. Eine weitere Möglichkeit zur Beherrschung des Kontrahentenrisikos ist die Nutzung eines Versicherungsschutzes.

Allgemeine Fehler beim Handeln mit Gold

Der Goldhandel im CFD-Format ermöglicht auch den Einsatz von Hebeln, mit denen Sie Ihr Risiko-Rendite-Verhältnis verbessern können. Dies ist eher etwas für fortgeschrittene Händler als für Anfänger, da der Goldpreis recht volatil sein kann.

Wenn Sie sich für den Handel mit einem Hebel von x10 entscheiden, bedeutet dies, dass die Positionsgröße das 10-fache des von Ihnen eingesetzten Geldes beträgt.

Wenn Sie also einen Kauf von Gold im Wert von 5.000 $ tätigen und einen Hebel von 10 verwenden, beträgt die tatsächliche Positionsgröße (das „Exposure“) 50.000 US-Dollar. Eine 4 %ige Cash-Bewegung bei einer Position von 50.000 US-Dollar bringt eine Rendite von +/- 2.000 US-Dollar.

Eine Barrendite von 2.000 US-Dollar bei einem Einsatz von 5.000 US-Dollar klingt fantastisch, aber ein Verlust von 2.000 US-Dollar würde Ihre Handelsziele ernsthaft beeinträchtigen.

Die Hebelwirkung ist kein kompliziertes Prinzip, aber es ist eines, dass Sie genau verstehen müssen. Sie können hier weitere Informationen finden. Lassen Sie sich auch von der Tatsache trösten, dass wir hier bei eToro den Kunden erlauben, selbst zu bestimmen, welche Leverage-Bedingungen, wenn überhaupt, verwendet werden. Die Standardeinstellung ist der Handel ohne Leverage.

Strategien im Goldhandel

Eine Strategie zu finden, die zu Ihnen passt, ist wichtig. Verschiedene Strategien erfordern mehr (oder weniger) Zeit, und manche funktionieren unter bestimmten Marktbedingungen besser. Während Sie sich auf die sehr persönliche Reise begeben, um eine für Sie geeignete Methode zu finden, sollten Sie sicherstellen, dass Sie in kleinem Rahmen handeln.

Wenn Sie mit dem Goldhandel beginnen, sollten Sie die folgenden Punkte berücksichtigen:

  • Machen Sie sich mit dem Online-Broker, über den Sie handeln, und dessen Engagement in Bezug auf Rohstoffe, insbesondere Gold, sowie mit den Instrumenten, die Sie handeln können, vertraut.
  • Legen Sie die handelbare Mindestposition fest. Gold und andere Rohstoffe erfordern in der Regel größere Barguthaben als Aktien und Devisen.
  • Gold kann als Anlage ein hohes Risiko darstellen. Es ist wichtig, dass Sie einen Leitfaden für den Goldhandel lesen, bevor Sie Ihre erste Transaktion durchführen. eToro hat zahlreiche Bildungswerkzeuge zur Unterstützung des Goldhandels für alle Arten von Händlern.

Fortgeschrittene Strategien im Goldhandel

Fortgeschrittene Strategien im Goldhandel 

Buy-and-Hold-Strategie

Die historischen Gründe, die Gold zu einer attraktiven Anlage machen, bringen einige Anleger dazu, nur eine kleine Menge Gold zu kaufen: eine Anlage zum Kaufen und Halten. Bei dieser Strategie ist das Timing am Markt das A und O, und es könnte Geduld erforderlich sein. Der Kauf zu einem Zeitpunkt, an dem sich Gold am unteren Ende seiner Bollinger-Band-Spanne befindet, kann dazu führen, dass Sie einen besseren Einstiegspunkt für den Handel finden.

Aktive Handelsstrategien am Goldmarkt

Andere nutzen die technische oder fundamentale Analyse, um eine Kursentwicklung des Goldpreises vorherzusagen. Die technische Analyse und die Charting-Strategien verwenden historische Kursdaten und mathematische Muster, um zu versuchen, künftige Kursbewegungen vorherzusagen.

Die technische Analyse ist sehr datengesteuert, und es gibt viele fortschrittliche Instrumente, die alle die Informationen auf leicht unterschiedliche Weise anwenden. Dazu gehören Fibonacci-Retracement, RSI (Relative Strength Index), MACD (Moving Average Convergence Divergence) und Ichimoku-Wolken.

Bei der Fundamentalanalyse werden Faktoren wie die prognostizierten Goldminenreserven, die Zinsprognosen der Zentralbanken und politische Risikokennzahlen berücksichtigt.

Viele Strategien nutzen eine Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse, unterscheiden sich aber in ihrer Haltedauer. Bei Day-Trading– und Swing-Trading-Strategien halten die Händler ihre Positionen in der Regel für Stunden oder Tage. Bei Momentum-Trading-Strategien kann eine Position über Wochen oder länger gehalten werden.

Wie handle ich andere Wertmetalle?

Gold ist nicht das einzige Edelmetall, das als glaubwürdiger Diversifikator für ein Portfolio genutzt werden kann. Silber ist sein nächster Verwandter und wird in etwa so gehandelt wie Gold, aber es ist nicht so reine Spekulation da Silber in größerem Umfang für industrielle Aktivitäten verwendet wird.

Da Silber zur Herstellung von Gegenständen verwendet wird, kann ein wirtschaftlicher Abschwung den Preis des Metalls stärker nach unten ziehen als den von Gold.

Platin wird ebenfalls als Industriemetall betrachtet, wobei die Hersteller von Autoabgaskatalysatoren eine erhebliche Nachfrage verzeichnen. Daher ist Platin besonders stark von den Verkaufszahlen im Automobilsektor abhängig.

Weniger bekannt ist Palladium, das zahlreiche elektronische und industrielle Verwendungen hat, unter anderem in der Solarenergie, in Brennstoffzellen und Katalysatoren.

Eine Gruppe von Metallen, die zunehmend die Aufmerksamkeit der Anleger auf sich zieht, sind die seltenen Erdmetalle (REM). Zu diesen insgesamt 17 Metallen gehören die 15 Lanthanoide sowie Scandium und Yttrium. Ihr Aufkommen als handelbarer Vermögenswert ist auf ihre Verwendung in der industriellen Produktion, insbesondere in Batterien, zurückzuführen.

Alle Edelmetalle bieten einen einzigartigen Inflationsschutz, da sie einen inneren Wert haben und ihr Angebot begrenzt ist. Gold bietet jedoch die beste Absicherung gegen Volatilität und Risiken, da es weit weniger von den Gesetzen von Angebot und Nachfrage beeinflusst wird.

Wie kann ich Gold mit eToro handeln?

  1. Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein Konto, indem Sie hier klicken
  2. Gehen Sie auf unsere Rohstoffmarktseite, wählen Sie „Gold“, um das Goldhandels-Dashboard aufzurufen, und wählen Sie dann „Handel“.
  3. Wählen Sie KAUFEN oder VERKAUFEN, je nachdem, in welche Richtung Sie handeln möchten.
  4. Geben Sie den Geldbetrag oder die Anzahl der Einheiten ein, die Sie handeln möchten.
  5. Überprüfen Sie die Einstellungen für Stop-Loss, Leverage und Take Profit und legen Sie sie fest.
  6. Wählen Sie „Handel eröffnen“.

Ein Handel von Anfang bis Ende

Sobald Sie eine Position in Gold eröffnet haben, wird diese im Bereich “Portfolio” angezeigt. Zu den Werkzeugen für das Post-Trade-Management gehört ein Live-Gewinn- und Verlust-Tracker, der die Rendite Ihres Handels anzeigt.

Ein Handel von Anfang bis Ende 

Stop-Loss- oder Take-Profit-Werkzeuge können zu Ihrer Position zum Zeitpunkt der Handelsausführung oder zu einem beliebigen späteren Zeitpunkt hinzugefügt werden. Wenn eine dieser Befehle durch Bewegungen des Goldpreises ausgelöst wird, wird Ihre Position automatisch geschlossen.

Wenn Sie keine Stop-Loss- oder Take-Profit-Aufträge verwenden, können Sie Ihre Position immer noch manuell ausbuchen. Im Portfolio-Bereich Ihres Kontos gibt es Dropdown-Menüs, die Sie durch den Prozess der Schließung Ihrer Position führen, wenn Sie den richtigen Zeitpunkt für gekommen halten.

Zusammenfassung Goldhandel

Der Goldhandel mit CFDs ist relativ einfach. Wenn Sie einen gut regulierten Broker nutzen, haben Sie außerdem den Vorteil, dass er seinen Kunden gegenüber einer Sorgfaltspflicht hat.

Millionen von Händlern nutzen jetzt die Vorteile der bequemeren Möglichkeiten für den Goldhandel. Sie beseitigen zwar nicht das „Marktrisiko“ oder die Gefahr, dass Sie eine falsche Entscheidung treffen, aber es ist möglich, auf hochwertige Recherchen und Lernmaterialien zurückzugreifen. Wie bei allen Handelsgeschäften gilt auch hier: Je besser Sie vorbereitet sind, desto besser stehen die Chancen für Sie. Die Wahl des richtigen Brokers ist Teil dieses Prozesses.

Registrieren Sie sich bei eToro, um mehr über Gold zu erfahren.


Diese Informationen dienen ausschließlich zu Bildungszwecken und sollten nicht als Anlageberatung, persönliche Empfehlung oder als Angebot bzw. Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten verstanden werden.

Dieses Material wurde ohne Berücksichtigung bestimmter Anlageziele oder finanzieller Situationen erstellt und stimmt nicht mit den gesetzlichen und behördlichen Anforderungen zur Förderung eigentständiger Forschung überein. Jegliche Verweise auf die Wertentwicklung eines Finanzinstruments, eines Index oder eines verpackten Anlageprodukts sind keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Ergebnisse und sollten auch nicht als solche angesehen werden.

eToro übernimmt weder Gewähr noch Haftung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit des Inhalts dieses Guides. Stellen Sie sicher, dass Sie die mit dem Handel verbundenen Risiken verstehen, bevor Sie Kapital einsetzen. Riskieren Sie niemals mehr, als Sie zu verlieren bereit sind.