Finanzielle Verluste sind etwas, mit dem man immer rechnen muss, wenn man am Aktienmarkt investiert oder handelt. Dennoch können diese Verluste belastend sein, besonders, wenn sie unerwartet oder heftig eintreten.

Jeder erfahrene Investor kann seine eigene, ganz persönliche Horrorgeschichte über einen schwerwiegenden finanziellen Verlust an der Börse erzählen – und wie dieser Verlust fast dazu geführt hätte, Aktien-Investments aufzugeben.

Alle erfolgreichen Investoren haben bereits katastrophale Fehlschläge erlebt. Was diese erfolgreichen Anleger von vielen anderen Investoren unterscheidet, ist aber, dass sie dazu in der Lage waren, sich von diesem Fehlschlag zu erholen und stärker als zuvor zurückzukommen. Wie das funktioniert und wie Sie sich einen finanziellen Verlust in eine noch erfolgreiche Zukunft verwandeln können, verraten wir in folgendem Ratgeber.

Inhaltsverzeichnis

Finanzielle Verluste an der Börse: Die Ursachen

Aktienverluste: Die psychologischen Folgen

So überlebt und erholt man sich von Verlusten aus Aktien

So bauen Sie Ihr Portfolio nach Aktienverlusten wieder auf

Lernen Sie aus Ihren Fehlern

Finanzielle Verluste an der Börse: Die Ursachen 

Die Vermögensschaden-Definition sagt aus, dass ein Vermögensschaden dann eintritt, wenn einer natürlichen oder juristischen Person ein finanzieller Verlust entsteht. Aber wie kommt es bei erfahrenen Investoren überhaupt zu diesen unerwarteten Verlusten, die kein Teil der eigenen langfristigen Anlagestrategie sind?

Kein Handels- oder Anlageplan

So unglaublich es auch klingen mag: Viele Anleger verfolgen keinen wirklichen Plan, wenn es um die Erstellung des eigenen Portfolios geht, sondern reagieren nur auf aktuelle Trends. Das ist ein häufiger, dafür aber umso schwerwiegenderer Fehler. Sie sollten immer über einen ausgereiften Investmentplan verfügen, bevor Sie auch nur einen einzigen Cent am Aktienmarkt investieren.

Dem eigenen Bauchgefühl vertrauen

Wenn man sich als Investor immer nur auf das eigene Bauchgefühl verlässt, ist man eigentlich kein Investor, sondern nur ein Spieler. Was Sie über ein Investment “fühlen”, spielt keine Rolle. Analysieren Sie den Markt, diversifizieren Sie Ihre Anlage und bleiben Sie Ihrer Strategie treu, um einen Vermögensverlust zu vermeiden.

Nur auf die aktuelle Performance achten

Hohe Rendite-Zuwächse sind natürlich etwas Tolles. Allerdings darf das nicht das einzige Kriterium für oder gegen ein Investment sein. Immer nur auf der Jagd nach dem nächsten Investment-Trend zu sein, der eine kurzfristig herausragende Performance vorweisen kann, ist keine gute Anlagestrategie. Performance in der Vergangenheit ist niemals ein Garant für eine gute Performance in der Zukunft. Das gilt vor allem dann, wenn man nur die kurzfristigen Ergebnisse und nicht die Langzeit-Verläufe einer Aktie in die eigenen Betrachtungen mit einfließen lässt.

Auf die Wirkung von Hebeln setzen

Der zu intensive Einsatz von Hebeln ist ein häufiger Grund für Verluste aus Aktien. Denn auch wenn Hebel ein extrem effektives Werkzeug sind, bergen Sie bei einem Verlust doch umso höhere Risiken. Die goldene Regel „Nutze nur Kapital, das du auch bereit bist zu verlieren”, muss daher bei Hebeln umso genauer beachtet werden.

Aktien Verluste: Die psychologischen Folgen

Vor allem ist es nach einem Vermögensverlust großen Ausmaßes völlig normal, eine Form von Trauer zu fühlen. Für dieses Gefühl sollten Sie sich weder schämen, noch davor weglaufen. Auch wenn es zu diesem Verlust durch einen Fehler, ein unerwartetes Ereignis oder  ein Fremdverschulden gekommen ist – es ist trotzdem Ihr Verlust. Übernehmen Sie die Verantwortung dafür, lernen Sie damit umzugehen und schauen Sie nach vorne. Unterdrücken Sie Ihre Gefühle nicht, aber lassen Sie sich auch nicht davon übermannen.

So überlebt und erholt man sich von Verlusten aus Aktien

Wenn Sie diesen Artikel lesen, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie selbst oder eine Person in Ihrem Umfeld Verluste bei Aktien erlitten haben. Mit so einer Situation kann man auf verschiedene Arten umgehen. Hier sind einige Tipps:

Legen Sie eine Pause ein

Nach einem Vermögensschaden ist es verlockend, zu versuchen, die Verluste durch neue Investments wettzumachen. Die meisten Experten raten jedoch dazu, erst einmal durchzuatmen. Beginnen Sie erst wieder mit dem Investieren, wenn Sie Ihren Fokus wiedererlangt, den Verlust emotional verarbeitet und das nötige Kapital für ein neues Investment haben.

Lassen Sie negative Gefühle hinter sich

So unangenehm es auch sein mag: Sie müssen die emotionalen Auswirkungen Ihres finanziellen Verlusts überwinden. Akzeptieren Sie Ihre Verluste und machen Sie sich klar, dass Vorwürfe (egal ob gegen Sie selbst oder eine andere Person) Ihnen nicht weiterhelfen werden.

Die richtige Planung

Eine durchdachte Strategie ist bei jedem Investment der Schlüssel zum Erfolg. Betreiben Sie umfassende Recherche, erstellen Sie eine Strategie unter Berücksichtigung von Asset Allocation und einem balancierten Riskmanagement und am allerwichtigsten: Lernen Sie aus Ihren Fehlern und integrieren Sie die daraus gezogenen Lehren in Ihre neue Strategie.

Erfolgsgeschichten über Verluste aus Aktien

Lassen Sie sich von den Erfolgen und Misserfolgen anderer Investoren inspirieren. Finden Sie eine Geschichte, die Ihrer ähnelt, aber aufgrund von sorgfältiger finanzieller Planung und Vorbereitung ein Happy End hat. Lassen Sie sich dabei aber nicht von Märchengeschichten blenden – erschaffen Sie Ihre eigene Erfolgsgeschichte auf der Grundlage von umfassender Recherche, Vorsicht und kalkulierten Handlungen.

Konzentrieren Sie sich auf sich selbst

Ihr Leben besteht nicht nur aus Investments. Wenn Sie das Gefühl haben, sich selbst oder Ihre Familie in letzter Zeit vernachlässigt zu haben, konzentrieren Sie sich eine Weile auf diese Bereiche. Erlangen Sie die Kontrolle über Ihr Leben zurück und erschaffen Sie ein positives Umfeld für Ihre Rückkehr an den Finanzmarkt.

So bauen Sie Ihr Portfolio nach Aktienverlusten wieder auf

Unter Investoren gibt es ein altes Sprichwort: „Märkte nehmen die Rolltreppe nach oben, aber den Fahrstuhl nach unten.” Mit anderen Worten: Es wird wahrscheinlich länger dauern, sich von Ihren finanziellen Verlusten zu erholen, als es dauert, diese zu erleiden. Das kann jedoch auch ein Vorteil sein, da eine langfristige Planung dabei helfen kann, neue Perspektiven zu erlangen und die eigene Strategie noch weiter zu verfeinern.

Befreien Sie sich mental von dem Vermögensschaden

Wie bereits erwähnt, ist der erste Schritt, um sich von einem finanziellen Verlust zu erholen, sich mental von diesem Ereignis zu befreien. Ihre finanzielle Wiederherstellung und Zukunft hängt davon ab, ob es Ihnen gelingt, wieder selbstbewusst und kalkuliert zu handeln. Wenn Sie also das Gefühl haben, dass Sie Ihre emotionalen Reaktionen auf den Verlust immer noch negativ beeinflussen, sollten Sie zuerst versuchen, Ihren Fokus und Gelassenheit wiederzuerlangen.

Geduld ist entscheidend

Am Aktienmarkt gewinnt immer Geduld und Kontinuität. Versuchen Sie nicht, all Ihre Aktienverluste auf einmal wieder gutzumachen. Das wird dauern und wahrscheinlich eine hohe Anzahl von Transaktionen erfordern. Machen Sie reinen Tisch und lassen Sie alle Ihre Vorurteile, die Sie gegenüber einem bestimmten Investment oder einer Investment-Klasse haben, hinter sich. Atmen Sie tief durch und erfahren Sie mehr über aktuelle und zukünftige Marktchancen. Ihre Recherchen sollten sich unbedingt auf verlässliche Quellen und seriöse Finanzexperten und keine „Schnell-Reich-Werden Gurus” stützen.

Bleiben Sie diszipliniert

Sobald Sie eine passende Strategie gefunden haben, Ihr gewünschtes Level an aktiver Beteiligung berücksichtigt und Riskmanagement implementiert, verfolgen Sie diesen Plan diszipliniert. Kleine Anpassungen können und sollten immer vorgenommen werden, aber bleiben Sie dabei Ihrer Strategie treu. Auch wenn es zu kleinen Verlusten kommt, halten Sie sich an Ihren Plan und Sie werden langfristig erfolgreich sein.

Lernen Sie aus Ihren Fehlern 

Vergessen Sie niemals, was dazu geführt hat, dass Sie Geld an der Börse verloren haben. Sie kennen sich selbst jetzt besser und wenn Sie Ihren ersten finanziellen Verlust als eine Lektion verstehen, dann werden Sie dadurch ein besserer Händler, Investor und finanzieller Planer. Darüber hinaus haben Sie dann bereits den ersten und wichtigsten Schritt in eine finanziell erfolgreiche Zukunft bewältigt.

eToro ist Ihr verlässlicher Partner, wenn es darum geht, Ihre Verluste wieder zurückzugewinnen. Erstellen Sie noch heute Ihr Konto und beginnen Sie mit dem Handeln!


Diese Informationen dienen ausschließlich zu Bildungszwecken und sollten nicht als Anlageberatung, persönliche Empfehlung oder als Angebot bzw. Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten verstanden werden.

Dieses Material wurde ohne Berücksichtigung bestimmter Anlageziele oder finanzieller Situationen erstellt und stimmt nicht mit den gesetzlichen und behördlichen Anforderungen zur Förderung eigentständiger Forschung überein. Jegliche Verweise auf die Wertentwicklung eines Finanzinstruments, eines Index oder eines verpackten Anlageprodukts sind keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Ergebnisse und sollten auch nicht als solche angesehen werden.

eToro übernimmt weder Gewähr noch Haftung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit des Inhalts dieses Guides. Stellen Sie sicher, dass Sie die mit dem Handel verbundenen Risiken verstehen, bevor Sie Kapital einsetzen. Riskieren Sie niemals mehr, als Sie zu verlieren bereit sind.