Die Welt um uns herum entwickelt und verändert sich die ganze Zeit – im größeren und im kleineren Maßstab. Das rechtzeitige Identifizieren grundlegender Veränderungen und das anschließende Identifizieren der Aktien, die von eben diesen Veränderungen profitieren werden, gehört für uns zu den wichtigsten Faktoren für ein langfristig erfolgreiches Investment.

Bei Thematic Investing handelt es sich um eine Investmentstrategie, die langfristige Branchentrends gegenüber kurzfristigen Investment-Entscheidungen priorisiert und es Anlegern so ermöglicht, fundamentale Veränderungen in einer Branche rechtzeitig zu erkennen und davon potenziell zu profitieren.

Inhalt

Was ist Thematic Investment und wie funktioniert es?

Die Herausforderung beim thematischen Investieren

Was sind die wichtigsten Macrotrends?

So erstellt man ein thematic Investment Portfolio

Vor- und Nachteile von thematic ETFs

Fazit

Was ist Thematic Investment und wie funktioniert es?

Thematic Investing wird immer häufiger als Teil einer Multi-Asset-Anlage verwendet. Dabei wird nationalen Grenzen häufig keine Beachtung geschenkt; vielmehr legt eine solche Strategie den Fokus darauf, Unternehmen und Geschäftsmodelle auf der ganzen Welt zu identifizieren, die möglicherweise von einer Veränderung der Marktverhältnisse profitieren könnten. Im Grunde geht es beim thematischen Investieren darum, Macrotrends, die Gesellschaft und Wirtschaft grundlegend verändern können, rechtzeitig zu erkennen.

Das ist nur möglich, wenn der Investor die globale Wirtschaft und die wichtigsten Finanzmärkte durch einen Top-Down-Ansatz verfolgt und gleichzeitig die eigenen Investment-Ziele im Blick behält. Statt der einzelnen Bewertung von bestimmten Branchen, Anlagen oder Investment-Optionen, sollte man sich auf das Erreichen festgelegter Ziele fokussieren.

Investoren können von aktuellen Trends, wie zum Beispiel elektrische Fahrzeuge oder Remote Work, von diesen Entwicklungen durch sogenannte „thematische“ Exchange-Traded Funds (ETFs) profitieren. Ein Thema, nach dessen Vorgaben sich die Investments des ETFs dann zusammensetzen, kann dabei nach den unterschiedlichsten Kriterien definiert werden. Big Data, Klimawandel, Veränderungen in der Demografie, Mobilität der Zukunft und die Entwicklung der globalen Wirtschaft nach dem Ende der Covid-Krise sind alles Themen, die das Potenzial haben, die Zukunft unserer Gesellschaft und Wirtschaft stark zu beeinflussen.

Die Herausforderungen beim thematischen Investieren

Technologische Fortschritte bzw. Weiterentwicklungen und wissenschaftliche Entdeckungen, die vorher nur durch konstante Forschung über mehrere Jahrzehnte möglich waren, treten jetzt in einem Rhythmus von nur wenigen Jahren auf. Gleichzeitig verursachen der Klimawandel und eine sich verändernde Weltbevölkerung globale Umbrüche. Auch der Aufstieg der Industrie 4.0 – dieser Begriff bezeichnet die aktuellen Entwicklungen in den Bereichen industrielle Technologie, Automatisierung und Data Sharing – hat das globale Investitionsumfeld nachhaltig verändert. Aber auch der Einfluss von sich immer schneller verändernden industrielle Kapazitäten und Konsumenten-Präferenzen sollte nicht unterschätzt werden.

Investoren, die eine bestimmte Nation, einen Sektor oder Anlagen-Stil für das eigene Thematic Investing bevorzugen, finden mit Sicherheit einen oder mehrere ETFs, die sehr ähnliche Investment-Kriterien bedienen. ETFs mit aktuelleren Themen ermöglichen es Investoren, Anteile an sich rasant entwickelnden Sektoren zu halten.

Das Identifizieren profitabler Macrotrends kann herausfordernd sein und es ist unmöglich, eine Garantie darüber abzugeben, ob die Strategie eines bestimmten Investors auch wirklich erfolgreich sein wird. Anleger müssen daher permanent nach Anzeichen für ein zukünftiges Ereignis oder zukünftige Umstände Ausschau halten, die einen positiven Effekt auf die Performance des eigenen Investments haben könnten. Auch wenn Hypothesenüberprüfungen essenziell sind, so sollte man sich dennoch darauf konzentrieren, den eigenen Fokus auf reale Ereignisse, anstatt auf theoretische Entwicklungen zu legen.

Macro Trends

Was sind die wichtigsten Macrotrends?

Auch wenn es am Finanzmarkt durchaus einige kurzfristige Trends gibt, so sagt die Makrotrend-Definition doch aus, dass es sich dabei um globale Entwicklungen handelt, von denen ein großer Teil der weltweiten Bevölkerung relativ stark betroffen ist. Die wichtigsten technologischen Fortschritte der letzten Jahre sind ein ausgezeichnetes Beispiel für diese Makrotrends, da das Auftreten dieser neuen Technologieformen zu bahnbrechenden Weiterentwicklungen in fast allen Bereichen und Branchen geführt hat.

So gab es zum Beispiel 2017 17 Milliarden Endgeräte auf dem globalen Markt, 2030 wird die Anzahl der Endgeräte hingegen bereits mehr als 125 Milliarden betragen. Wenn man erfolgreich thematisch investieren will, dann ist es entscheidend, genau solche Trends rechtzeitig zu erkennen.

Demografische Veränderungen

Die demografischen Veränderungen unserer Gesellschaft, vor allem durch eine höhere Lebenserwartung und moderne Lebensstile beeinflusst, werden zukünftig sowohl den Gesundheitssektor als auch das Konsumentenverhalten drastisch beeinflussen. Studien gehen davon aus, dass es 2030 global 45 % mehr Menschen im Alter über 60 Jahre geben wird als heute.

Der ländliche Exodus

Experten gehen davon aus, dass 2050 zwei Drittel der gesamten Weltbevölkerung in Städten leben werden. In den 1950ern war es nur ein Drittel der Weltbevölkerung, was bedeutet, dass sowohl bessere Infrastrukturlösungen als auch neue Geschäftsmethoden entwickelt werden müssen, um diese Massenmigration bewältigen zu können.

Bedrohungen durch den Klimawandel

Die Bedrohungen durch den Klimawandel verdeutlichen, dass die Menschheit als Ganzes zukünftig nachhaltiger agieren muss. Daher ist es keine Überraschung, dass Prognosen voraussagen, dass die durch Solar- und Wind-Kraft produzierte Energiemenge bis 2050 um 43 % steigen soll. Investitionen für den Klimaschutz sind aktuell daher einer der wichtigsten Anlage Trends.

Neue globale Wohlstands-Dynamiken

Das Aufkommen eines signifikanten globalen Wohlstands wird für Wachstum in den neuen wohlhabenden Konsumentengruppen sorgen. Das gilt vor allem für Asien und verschiedene Entwicklungsländer. Aufstrebende Wirtschaftsnationen werden im Jahr 2050 6 der 7 größten Wirtschaften der Welt stellen. Kein Wunder also, dass sich viele Thematic Investing ETFs auf genau diese Entwicklung fokussieren.

How to assemble a thematically driven portfolio

So erstellt man ein Thematic Investment Portfolio

Es gibt einige Rahmenrichtlinien, die man befolgen sollte, wenn man sich für eine bestimmte Aktie oder Anlage für das eigene Thematic Investing entscheidet. eToro stellt dir Listen mit genau den Unternehmen zur Verfügung, die alle Kriterien für ein bestimmtes Thema erfüllen und nur Unternehmen, deren Geschäftstätigkeit hauptsächlich auf das Erreichen eines bestimmten Ziels ausgerichtet sind, werden für ein Investment in Erwähnung gezogen; „thematische Reinheit“ ist hier das essenzielle Kriterium für eine Zulassung.

Thematic Investment Schwerpunkte

1. Das Identifizieren zukünftiger Trends

Investoren müssen dazu in der Lage sein, sowohl Trends als auch Trendsetter zu identifizieren, um profitable Investitionen tätigen zu können. So könnte ein Anleger zum Beispiel davon ausgehen, dass die Verbreitung und Bedeutung der Blockchain Technologie weiter zunehmen wird. Das ist die vorherrschende Annahme.

Nachdem man ein gewisses Muster oder Trend entdeckt hat, sollte man folgende Fragen beantworten:

  • Kann die neue Entwicklung auf eine strukturelle Veränderung auf dem Markt zurückgeführt werden?
  • Ist der Trend kurz- oder langfristig?
  • Wird diese neue Entwicklung zu bedeutenden Umbrüchen führen?

2. Die Auswahl der richtigen Branche

Es gibt mehrere Faktoren, die man beachten sollte, wenn man Recherche im Vorfeld einer Investition durchführt. Die Stärken und Schwächen verschiedener Anlageklassen sollten genau untersucht und in einer Macro Investment Research miteinander verglichen werden. Beim Benchmarking sollte man sowohl die Volatilität (das Risiko), als auch den allgemeinen Zustand des Marktes bestimmen. Abhängig vom Umfang des Portfolios können auch noch Variablen wie das Maß der Korrelation zwischen den einzelnen Anlagen, das potenzielle Risiko für einschneidende Ereignisse sowie die Sensibilität des Investments eine Rolle spielen.

In einem komplizierten Investitionsumfeld erhöhen Investoren die eigenen Chancen auf positive Ergebnisse, in dem sie Expositionen einer Branche genau analysieren und dann entscheiden, wie und wann eine Investition am gewinnbringendsten getätigt werden kann.

Macro Investing Portfolios können personalisiert und angepasst werden, um dem Risikoprofil eines Investors zu entsprechen. Um angemessene Voraussagen treffen zu können, müssen alle Sektoren und Brachen, die möglicherweise von dem spezifischen Langzeittrend profitieren werden, analysiert werden. Investoren entscheiden sich zum Beispiel für eine Kombination aus Aktien bzw. ETFs, die entweder auf der potenziellen Marktkapitalisierung oder dem potenziellen Risiko basieren. Anleger, die eher weniger Risiko eingehen möchten, können ihr Portfolio etwas flexibler gestalten und einige Positionen anpassen, um den eigenen Ansprüchen besser gerecht zu werden.

3. Das Profiling von Unternehmen

Im nächsten Schritt sollte sich der Investor auf Unternehmen fokussieren, die den jeweiligen Markt möglicherweise nachhaltig beeinflussen können. Dabei ist es entscheidend, dass Dividendenpapiere ebenfalls in das eigene Portfolio aufgenommen werden, auch wenn diese Art der Anlageform möglicherweise eher opportunistisch als fundamental angesehen wird. Das Ziel sollte dabei immer sein, ein gut balanciertes Portfolio zu erstellen.

Das Investieren in Unternehmen auf Grund einer fundamentalen Recherche hilft sicherlich dabei, die Sicherheitsmarge eines Investors zu verbessern. Die Anwendung einer solchen Methode erfordert aber auch den Kauf von Unternehmensanteilen zu einem reduzierten Preis, was wiederum die Höhe der durchschnittlichen Profite reduziert.

4. Modifizieren und passen Sie Ihr Portfolio weiter an

Das Portfolio-Rebalancing ist eine Standard-Praktik, deren Ziel es ist, den höchstmöglichen Profit mit dem möglichst niedrigen Risiko zu erzielen.  Sobald die Performance einer Teil-Strategie des Portfolios abweicht, sollte man das eigene Portfolio anpassen, damit diese wieder in Übereinstimmung mit der übergeordneten Strategie steht. Auch neue Anlage-Optionen sollten, sobald sie auftreten, in das eigene Portfolio integriert werden, um sicherzustellen, dass das Anlagen-Portfolio tatsächlich dem übergeordneten Ziel entspricht.

5. Geduldig sein

Um die Chancen auf eine erfolgreiche Performance zu maximieren, sollte man verstehen, dass bestimmte Projekte von thematischen Rahmenbedingungen profitieren werden und andere nicht. Projekte, die eine breite Präsenz vorweisen können, schnelle Entscheidungen treffen und Geschäftsoperationen effektiv durchführen, sorgen wahrscheinlicher für exponentielle Profite. Wie bei jedem anderen Investment ist natürlich auch hier das Timing ein entscheidender Faktor. Daher ist Geduld für Langzeit-Investments entscheidend.

Beispiele für thematisches Investieren – das eToro Smart Portfolio

Mit den eToro Investment Portfolios können Investoren von einem sensiblen und kreativen Ansatz für persönliche Investments profitieren. Für Personen, die ein ausgeglichenes Portfolio bevorzugen und den Zugriff auf ausgewählte Branchenmärkte, die sie verstehen und zu denen sie sich verbunden fühlen, kann ein solches Investment genau die richtige Wahl sein.

GoldWorldWide konnte in den letzten 12 Monaten ein Wachstum in Höhe von 12 % vorweisen und ist daher eine gute Wahl für jeden Investor, für den Sicherheit ein wichtiges Kriterium bei der eigenen Anlage ist.

Für Anleger, die bereit sind, ein bisschen mehr Risiko einzugehen, könnte CryptoEqual die richte Wahl sein. Dabei handelt es sich um eines der dynamischsten Portfolios von eToro, das alleine im letzten Jahr eine unglaubliche Wachstumsrate in Höhe von 289 % vorweisen konnte.

Bei eToro können Sie aus einer großen Auswahl an Investmentoptionen und Bereichen wählen. Zum Beispiel:

  • InTheGame: InTheGame beinhaltet nicht nur die besten Gaming-Unternehmen, sondern ermöglicht Ihnen darüber hinaus auch den Zugang zu einem der aufregendsten und größten Marktplätze überhaupt. Neben Gaming-Unternehmen beinhaltet das Portfolio auch Firmen, die Chips herstellen oder im Bereich VR/AR tätig sind.
  • FashionPortfolio: Das FashionPortfolio soll Langzeitinvestoren dabei unterstützen, von den Möglichkeiten der Modebranche zu profitieren. Sport- und Athletikbekleidung, Unterwäsche und Dessous, Berufsbekleidung, Schuhe und andere Produktkategorien werden in diese Anlagestrategie mit einbezogen.
  • Renewable Energy: Das Renewable Energy Portfolio setzt sich aus globalen Aktiengesellschaften im Bereich der erneuerbaren Energien zusammen. Solarenergie, Abfallmanagement, Recycling, Holzersatz, elektrische Infrastruktur, die Lebensdauer von Batterien und nachhaltige Transportoptionen sind hervorragende Beispiele für diese Branche.
  • DRIVERLESS: Dieser Smart Portfolio Investmentplan besteht aus einem Portfolio aus Top-Unternehmen aus Nordamerika, Europa und Asien. Mit diesem Smart Portfolio können Investoren unter anderem Anteile der besten Autohersteller, Hightech und Software Entwickler erwerben.
  • IHI: Das iShares Portfolio fokussiert sich auf den weltweiten Einsatz von Investmentmethoden, die bestimmten Trends folgen. Die wichtigsten Strategiemerkmale, nach denen sich das Portfolio richtet, sind dabei Diversität und Langlebigkeit. Der iShares US Medical Devices ETF folgt und berichtet von Investments im Bereich der US-Medizinbranche. Der ETF wird von BlackRock Fund Beratern aus New York gesteuert.
  • SOXX: Beim iShares PHLX Semiconductor ETF handelt es sich um einen Exchange Traded Fund, der ähnlich wie Aktien gehandelt wird und stellt eine Auswahl an unterschiedlichen Anlagen dar, die vor allem auf verschiedenen finanziellen Indizes, wie dem Philadelphia Semiconductor Index, beruhen.

Hier finden Sie noch viele weitere Möglichkeiten für Ihr Investment.

Vor- und Nachteile von Thematic ETFs

Nachdem Sie jetzt die Grundlagen von thematischem Investieren verstehen, wird es Zeit, dass wir uns die Vor- und Nachteile einmal genauer anschauen.

Vorteile

Im Gegensatz zu konservativen oder passiven Fonds, ist einer der wichtigsten Vorteile des Thematic Investments, dass dieses deutlich fokussierter agiert. So bestehen die meisten Investmentfonds aus 40 bis 80 Unternehmen der jeweiligen Portfolios. Aufgrund der (möglicherweise Über-) Priorisierung einer hohen Diversität sind die Profite häufig niedriger als eigentlich möglich. Zugegebenermaßen ist das Diversifizieren der eigenen Aktienauswahl über verschiedene Branchen nämlich nicht unbedingt der effektivste Ansatz, um langfristig Erfolge zu erzielen.

Darüber hinaus kann der Investor durch Thematic Investing deutlich leichter informierte Anlageentscheidungen für ein branchenspezifisches Investment treffen. Thematische Investments sind am erfolgreichsten, wenn sie von Investoren verwaltet werden, die ein tiefgreifendes Verständnis der jeweiligen Branche und Unternehmen haben. Aufgrund der umfassenden Erfahrung dieser Investoren können die Portfolios häufig durch sehr spezifische Vorteile überzeugen. Dadurch können Sie als Anleger deutlich einfacher informierte Entscheidungen treffen, die zu langfristigem Erfolg und Rentabilität führen.

Thematic Investment Methoden sind darüber hinaus extrem anpassbar. Je nach den Wünschen und Ansprüchen des Investors können die Ergebnisse daher stark variieren. Diese Charakteristik ist bei anderen Fonds, besonders bei solchen, die einen Index imitieren, deutlich weniger stark gegeben. Auch wenn thematische Fonds, wie bereits erwähnt, sehr konzentriert Geld anlegen, so kann eine hohe Diversifikation dennoch durch das Zusammenlegen verschiedener Themen im eigenen Portfolio erreicht werden.

Nachteile

Thematische Fonds verfügen über ein signifikantes Risiko-Potenzial, da diese vollständig von einem bestimmten Thema oder Konzept abhängig sind, dass in der Zukunft, abhängig von den jeweiligen Marktzyklen, möglicherweise profitabel ist – oder eben nicht.

Wenn Sie in thematische Fonds investieren, sollten Sie sich zusätzlich dazu darüber bewusst sein, dass die Kosten für eine solche Geldanlage deutlich höher sind als bei anderen Investmentfonds. Die erhöhten Management-Gebühren ergeben sich aus der Tatsache, dass Thematic ETFs umfassende Analysen, gründliche Untersuchungen und ein tiefgreifendes Verständnis der Investment-Manager für die jeweilige Branche, Geschäftsidee oder Unternehmen erfordern, um erfolgreich agieren zu können.

Auch die hohe Volatilität der thematischen ETFs ist ein Problem. Vereinfacht gesagt wird davon ausgegangen, dass umso konzentrierter eine Anlage auf einen einzelnen Bereich, eine einzelne Technologie oder eine einzelne Branche ist, umso höher ist in der Regel die Volatilität des jeweiligen Fonds.Are thematic investing ETF's a good thing

Sind Thematic Investing ETFs sinnvoll?

ETFs, die sich auf Makrotrends fokussieren, ermöglichen es Investoren, sich auf einen bestimmten Sektor oder eine Idee zu konzentrieren, in dem man einfach Anteile an einem entsprechenden ETF kauft, anstatt eine umfassende Recherche über jedes einzelne Unternehmen durchführen zu müssen. Wenn ein Investor zum Beispiel davon ausgeht, dass Cloud Computing über großes Potenzial verfügt, dann könnte dieser Anleger in den jeweiligen ETF investieren und so von der hohen Diversität des Sektors bei gleichzeitig niedrigen Kosten und geringem Aufwand profitieren.

Als Global Macro Investor muss man jedoch davon ausgehen, dass thematische ETFs oft ein wenig teurer sind als die beliebten Index ETFs, die zum Beispiel auf dem S&P 500 beruhen. Die Ausgaben belaufen sich dabei häufig auf den Bruchteil eines Prozents pro Jahr. Wenn eine Person zum Beispiel 10.000 € in einen Fonds investiert hat, dann fallen dafür wahrscheinlich 10 € pro Jahr an Gebühr für jedes Investment in Höhe von 10.000 € an.

Kann man durch Thematic Investing das eigene Portfolio erweitern?

Wie bei jedem Investment so empfehlen wir auch in dieser Kategorie, dass man die Ziele, Risiken, Gebühren und Kosten eines jeden Mutual-Fonds oder ETFs gründlich recherchiert, bevor man sich zu einem Investment entschließt. Grundsätzlich spiegelt ein ETF einen Index von Kapital mit einem gewissen Schwerpunkt wider, und thematische ETFs sind typischerweise genauso aufgebaut. Investoren erwerben daher jede Aktie, die ein Teil des Index ist und können diese dann dem eigenen Portfolio hinzufügen.

Mit nur einem Anteil an einem ETF können Investoren den gesamten Fonds nutzen und so in das gesamte Aktienportfolio investieren. Gleichzeitig wird von einer schnellen Diversifikation in einem bestimmten Themenbereich und einer hohen Diversifikation zwischen den verschiedenen Unternehmen des Fonds profitiert.

Internet-Handelsplattformen demokratisieren Investmententscheidungen, in dem diese Kosten senken und die Zugänglichkeit erhöhen. Es gibt eine natürliche Tendenz, in bestimmte Themen zu investieren – so zum Beispiel wichtige technologische Entwicklungen, wenn diese einen massiven globalen Einfluss ausüben.

Aber auch wenn viele dieser Trends äußert erfolgreich sind, so gibt es doch mindestens ebenso viele Trends, die scheitern. Deshalb ist es wichtig sicherzustellen, dass das Unternehmen liquide ist und dass die Beliebtheit und das Ertragspotential der Produkte langfristig gesichert sind, bevor man einem Trend folgt. Investoren sollten daher immer umfassende Recherche betreiben, bevor sie sich zu einer thematischen Geldanlage entscheiden.

Fazit

Es ist spannend herauszufinden, ob die Zukunftsvorhersage einer gewissen Person zutreffend ist. Dennoch ist es sogar noch faszinierender zu beobachten, ob ein Investor dazu bereit ist, den eigenen Vorhersagen auch Investments in die Trends, denen er ein hohes Potenzial zurechnet, folgen zu lassen. Auftretende Möglichkeiten und strukturelle Veränderungen, die hohe Profite ermöglichen, sind zwei der Schlüsselkomponenten eines thematischen Investments.

Um langfristig Erfolge zu erzielen, müssen sich Risiko und mögliche Erträge in einem Portfolio die Waage halten. Unser Alltagsleben wird konstant durch das Auftreten technischer, wirtschaftlicher und geopolitischer Megatrends sowie zukünftiger Trends, die sich bereits manifestieren, beeinflusst. Den Trends bzw. der Zeit etwas voraus zu sein, ist entscheidend, um von diesen Veränderungen profitieren zu können.

Sehen Sie sich Möglichkeiten der Thematic Investing von eToro hier an.


Diese Informationen dienen ausschließlich zu Bildungszwecken und sollten nicht als Anlageberatung, persönliche Empfehlung oder als Angebot bzw. Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten verstanden werden.

Dieses Material wurde ohne Berücksichtigung bestimmter Anlageziele oder finanzieller Situationen erstellt und stimmt nicht mit den gesetzlichen und behördlichen Anforderungen zur Förderung eigentständiger Forschung überein. Jegliche Verweise auf die Wertentwicklung eines Finanzinstruments, eines Index oder eines verpackten Anlageprodukts sind keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Ergebnisse und sollten auch nicht als solche angesehen werden.

eToro übernimmt weder Gewähr noch Haftung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit des Inhalts dieses Guides. Stellen Sie sicher, dass Sie die mit dem Handel verbundenen Risiken verstehen, bevor Sie Kapital einsetzen. Riskieren Sie niemals mehr, als Sie zu verlieren bereit sind.