Assets under Management (abgekürzt AUM), ist eine Kennziffer der Vermögensverwaltung. AUM gibt an, wie viel Volumen an Kundengeldern ein Unternehmen verwaltet. Der Begriff bedeutet ins Deutsche übersetzt „verwaltetes Vermögen“.

Im folgenden Artikel werden wir Ihnen erklären, was es mit der Kennziffer AUM auf sich hat, wie Sie AUMs berechnen und weshalb die Summe des verwalteten Vermögens Ihnen Aufschluss darüber geben kann, ob Ihr Geld in guten Händen ist. Zudem gehen wir auch auf deutsches Asset Management ein.

Inhaltsverzeichnis

Definition der assets under management

Warum sind AUMs wichtig?

Berechnung des verwalteten Vermögens

Welche Fonds haben die höchsten AUMs?

Tipps zur Erhöhung Ihres verwalteten Vermögens

Verwaltete Vermögenswerte mit eToro

Zusammenfassung

Definition von Assets under Management

Was ist Asset Management aber im Detail und was sollten Sie noch über AUM wissen?

Als Asset Management wird ganz allgemein die Verwaltung von Wertanlagen und damit Vermögen bezeichnet. Wenn Sie etwa Ihr Portfolio über die eToro Handelsplattform pflegen oder dank Copytrading das Portfolio erfolgreicher Investoren nachbilden, betreiben diese Investoren indirekt für Sie Asset Management.

Bei Assets under Management handelt es sich, wie bereits erklärt, um das Volumen an Kundengeldern, das von einem Unternehmen verwaltet wird. Hier sind Sie also nicht selbst für die Verwaltung des Vermögens zuständig, sondern geben diese Pflicht an jemand anderen ab. Bestes Beispiel sind ETFs und Investmentfonds: Diese haben jeweils einen Manager, der das investierte Vermögen verwaltet und teilweise auch Investment-Entscheidungen trifft, damit Sie sich Zeit einsparen, die Sie ansonsten etwa in die technische Analyse von Kursen investieren müssten.

Was bedeutet Asset Management also für Sie in der Praxis? Entscheidend für eine gute Wertentwicklung von Finanzanlagen ist ein kompetenter Asset Manager – aber was bedeutet Asset Management und was ist ein Asset Manager genau? Ein Asset Manager ist ein Vermögensverwalter. Beispielsweise könnte dies der Manager eines bekannten Investmentfonds oder ein Spitzenanleger mit Copyportfolio bei eToro sein. Ein Asset Manager entscheidet darüber, welche Wertanlagen in ein Portfolio, in einen ETF oder einen Fonds aufgenommen werden und trägt dadurch ganz maßgeblich dazu bei, wie hoch die Renditen für die Anleger ausfallen. Ihre Assets under Management sollten Sie daher nur einem guten Asset Manager anvertrauen. Immerhin geht es hier um Ihr Vermögen.

Nicht verwechseln sollten Sie AUM, NAV und andere Werte. NAV steht für „Net Asset Value”, also den Nettoinventarwert. Interessant ist auch, dass die Definition und die Berechnung von Assets under Management je nach Land oder Art des Business auf unterschiedliche Weise vorgenommen wird. Deutsche Asset Management AUM sind übrigens für ihre hohe Qualität bekannt.

Wenn Sie eToro benutzen, haben Sie im Rahmen unserer Social Trading Funktionen gleich zwei verschiedene Möglichkeiten, um von verwalteten Vermögenswerten über unsere Plattform zu profitieren.

1. Das Popular Investor Programm

Bei eToro haben Sie die Möglichkeit, sowohl vom Popular Investor Programm zu profitieren, als auch selbst Teil davon zu werden. Popular Investors sind moderne Geldmanager mit innovativen Investment-Strategien, durch deren Hilfe Sie Ihr verwaltetes Vermögen steigern – sprich: Renditen einfahren – können. Denn über das Popular Investor Programm können Sie die Portfolios erfolgreicher Anleger kopieren und so Ihren Erfolg am Markt erhöhen. Noch besser: Wenn Sie bestimmte Bedingungen erfüllen, können Sie sogar selbst Teil des Programms und damit ein Popular Investor werden. Hierfür werden Sie von eToro sogar finanziell entlohnt – immerhin vergrößern Sie den Wohlstand ihrer Kunden.

2. Das CopyPortfolio

Über die Copytrading Funktion von eToro können Sie Portfolios erfolgreicher Investoren einsehen, in Echtzeit nachvollziehen welche Schritte diese aktuell am Markt unternehmen und deren Trading mit nur wenigen Schritten kopieren. Auch hier ist das Ziel der Profis, die Assets Under Management unter ihrer Leitung zu vergrößern.

Warum sind AUMs wichtig?

Die Höhe der Assets Under Management im Blick zu behalten, ist aus mehreren Gründen wichtig. Diese werden wir Ihnen im Folgenden aufzählen.

Psychologisch

Der AUM-Wert alleine ist nicht ausreichend, um die Qualität eines Asset Managers zu bestimmen. Jedoch ist er ein guter Indikator. Vereinfacht gesagt, ist ein Asset Manager, der eine große Vermögenssumme verwaltet, auch mit hoher Wahrscheinlichkeit gut in seinem Beruf – ansonsten würden die Kunden ihm nicht ihr Geld anvertrauen. Das Asset Management ist eine stark wachsende Branche. Eine hohe AUM-Kennziffer kann daher für Sie psychologisch von Vorteil sein, während eine kleine Zahl viele Anleger eher skeptisch machen dürfte.

Finanziell

Asset Manager werden oft danach bezahlt, wie viel Geld in ihren Portfolios, Fonds oder anderen Anlagen investiert wurde. Sind die AUMs hoch, spricht dies also für einen erfolgreichen Manager. Wenn Sie selbst über die eToro Plattform Vermögen verwalten, können Sie von hohen AUM aus demselben Grund ebenfalls profitieren.

Strategisch

Eine hohe Menge an Assets Under Management ermöglicht es einem Asset Manager, Chancen und Risiken im Portfolio besser auszubalancieren, da sich die gesamte Menge des Geldes erhöht, mit der er hantieren kann. Er kann nun beispielsweise bereiter streuen, besseres Hedging betreiben (das Portfolio also besser gegen Verluste absichern) oder in eine größere Zahl an Märkten und Anlageklassen investieren.

Technologisch

In den vergangenen Jahren wurde Künstliche Intelligenz für das Management von Geldanlagen immer wichtiger – und dieser Trend wird sich in naher Zukunft nicht umkehren. K.I. stellt Wachstumsprognosen auf, unterstützt Asset Manager in ihren Entscheidungen und investiert Geld (in Form von Trading Robotern) teilweise selbstständig am Markt, basierend auf komplexen Algorithmen.

Berechnung des verwalteten Vermögens

Mehrere Faktoren können die Assets under Management-Kennziffer erhöhen, darunter folgende:

Performance der Anlagen

Dies ist mit Sicherheit die geläufigste Art, die Summe des verwalteten Vermögens zu erhöhen. Wenn Anlagen Renditen erwirtschaften, so erhöht sich die Gesamtsumme an investiertem Kapital. Wenn aktuell beispielsweise also 1,0 Millionen Euro bei einem Manager verwaltet werden und die im Portfolio befindlichen Anlagen um zehn Prozent im Wert steigen, so steigt auch der Gesamtwert der Anlegen um zehn Prozent auf 1,1 Millionen Euro.

Dividenden

Auch Dividenden sorgen für einen höheren Wert an verwaltetem Vermögen. Dividenden sind Ausschüttungen, die erfolgreiche Unternehmen an ihre Aktionäre bezahlen, wodurch diese am Gewinn der Gesellschaft beteiligt werden (und nicht nur an potenziellen Wertsteigerungen der Aktien). Dividenden sind also eine Art Belohnung für das investierte Kapital und sollen gleichzeitig Anleger langfristig an die Aktie binden. Da die meisten von Asset Managern betreuten Anlagen (ein klassisches Beispiel wären Investmentfonds) thesaurierend sind, das heißt als Dividenden ausgeschüttete Beträge sofort reinvestieren, steigen auch durch Dividenden die AUM.

Neukundengewinnung

Wenn von den Asset Managern neue Anleger gewonnen werden und diese ihr Kapital einfließen lassen, so steigen natürlich die AUM.

Kauf von Anlagen

Auch durch den Kauf von Anlagen steigt die Gesamtsumme des verwalteten Vermögens. Entscheidend ist hierbei, dass der Geldwert abgebaut wird, das heißt Geld, welches vorher noch nicht investiert war, in Anlagen investiert wird. Ein bestimmtes Geldsaldo sollte allerdings auch vorhanden sein, immerhin soll der Asset Manager liquide sein und dadurch schnell reagieren können.

Manche Faktoren lassen die AUMs aber auch sinken. Beispielsweise sind dies:

Rückgang an Investorengeldern

Ziehen die Investoren ihr Geld zurück, verringert sich die Summe des verwalteten Kapitals. Kleine Rückgänge sind hierbei unproblematisch, ziehen Investoren jedoch große Summen zurück, so kann die Anlagestrategie in Straucheln kommen.

Negative Renditen

Auch unter guten Asset Managern sind Verluste möglich. Sinken die Anlagen im Wert, so verringert sich natürlich auch das verwaltete Vermögen. Kurzfristige Verluste stellen allerdings keinen Grund zur Sorge dar.

Schließung von Fonds


Schließt ein Fonds, sinkt der Assets under Management-Wert auf Null.

Welche Fonds haben die höchsten AUMs?

 

Mit entscheidend für die Größe eines Fonds ist das sogenannte Net Value Asset, also der Nettoinventarwert. Insgesamt sind Asset Manager aus den USA am erfolgreichsten und können meist über die höchsten AUM verfügen. Immerhin sind die USA das Herz des Börsenhandels. In vielen US-Fonds beispielsweise werden Assets in Höhe von vielen Milliarden Dollar verwaltet.

Doch auch deutsches Asset Management ist nicht zu verachten: In Deutschland hält das Unternehmen DWS den Spitzenplatz für die (nach AUM) größten Investmentfonds. Auf Platz eins der Liste befindet sich der DWS Aktien Strategie Deutschland mit einem Volumen von 4,72 Milliarden Euro.

Der DWS Deutschland, mit einem Volumen von 4,52 Milliarden Euro, folgt knapp dahinter. Auf Platz drei liegt der DWS Investa mit 3,97 Milliarden Euro Volumen.

Allerdings: Alleine das Volumen eines Fonds sagt noch nichts über seine Qualität aus. Für Privatanleger interessant sind ETFs, Exchange Traded Funds. Bei diesen handelt es sich um passiv gemanagte Fonds, die Indizes wie etwa den DAX nachbilden. Oft werden ETFs von denselben Managern verwaltet, die auch aktiv gemanagte Investmentfonds verwalten. Auch hier können Sie also von deutschem Asset Management profitieren.

Tipps zur Erhöhung Ihres verwalteten Vermögens

Nun ein Tipp für erfahrene Nutzer, die bei eToro aktiv als Asset Manager erfolgreich sein möchten und deren Portfolios aktuell bereits von anderen Anlegern kopiert werden. Wenn Sie bei unserem Popular-Investor Programm erfolgreicher werden möchten, konzentrieren Sie sich auf die folgenden Tipps:

    1. Haben Sie eine klare Vision: Entscheiden Sie sich für Ihre Anlagestrategie und verfolgen Sie diese.
    2. Zeigen Sie sich professionell: Als Asset Manager legen andere Anleger ihr Vermögen in Ihre Hände. Zeigen Sie sich also stets professionell, sowohl im Auftreten als auch im direkten Kontakt und stellen Sie Ihr Fachwissen unter Beweis.
    3. Definieren Sie Ihre Marketing-Strategie: Ihr Marketing sollte klar und gezielt sein. Als Asset Manager müssen Sie aktiv Marketing betreiben, um Investoren zu gewinnen.

 

  1. Setzen Sie sich klare Ziele: Dies gilt sowohl für Ihre Investment-Grundlagen und Regeln, als auch für Ihre anvisierten jährlichen Renditen. Setzen Sie sich klare Ziele und erreichen Sie diese.

Verwaltete Vermögenswerte mit eToro

Auf eToro finden Sie eine große Anzahl an erfolgreichen Portfolios, die Sie für sich kopieren können – eToro Assets under Management weisen oft hohe Renditen auf, können jedoch auch zu Verlust führen. Dies hängt sowohl vom Asset Manager als auch weiteren Faktoren ab. Beispielsweise gibt es CryptoPortfolios (hier investieren die Top-Anleger in Kryptowährungen) oder den eToro Shopping Cart für digitalen Kommerz.

Bekannte Investoren auf eToro verwalten inzwischen AUM in Millionenhöhe, vollständig entstanden durch Nutzer, die ihre Portfolios kopieren. Auf unserer Entdecker-Seite können Sie sich eine Vielzahl der besten Anleger ansehen und sich entscheiden, ob deren Strategien beim Trading für Sie attraktiv sind.

Zusammenfassung

Assets under Management (AUM) ist eine wichtige Kennziffer der Vermögensverwaltung und gibt an, wie viel Volumen an Kundengeldern ein Asset Manager verwaltet. Die Assets under Management-Kennziffer ist eine wichtige Kennzahl für die Qualität der Vermögensverwaltung. Auch deutsches Asset Management ist teilweise sehr erfolgreich. Mit eToro profitieren Sie sowohl, indem Sie das Portfolio erfolgreicher Investoren kopieren können, als auch durch die Chance, selbst zu einem Top-Investor zu werden.


Diese Informationen dienen ausschließlich zu Bildungszwecken und sollten nicht als Anlageberatung, persönliche Empfehlung oder als Angebot bzw. Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten verstanden werden.

Dieses Material wurde ohne Berücksichtigung bestimmter Anlageziele oder finanzieller Situationen erstellt und stimmt nicht mit den gesetzlichen und behördlichen Anforderungen zur Förderung eigentständiger Forschung überein. Jegliche Verweise auf die Wertentwicklung eines Finanzinstruments, eines Index oder eines verpackten Anlageprodukts sind keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Ergebnisse und sollten auch nicht als solche angesehen werden.

eToro übernimmt weder Gewähr noch Haftung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit des Inhalts dieses Guides. Stellen Sie sicher, dass Sie die mit dem Handel verbundenen Risiken verstehen, bevor Sie Kapital einsetzen. Riskieren Sie niemals mehr, als Sie zu verlieren bereit sind.