Was ist Hebelwirkung?

Hebelwirkung ist eine Strategie, bei der ein Anleger Schulden verwendet (Geld leiht), um in bestimmte Finanzprodukte zu investieren und die potenzielle Rendite einer Investition zu erhöhen. Sie ermöglicht dem Händler, dieses befristete Darlehen zu verwenden, um einen größeren Trade mit einem geringeren investierten Kapital zu eröffnen. 

Die Hebelwirkung wird in Form eines Multiplikators dargestellt, der anzeigt, wie viel mehr als der investierte Betrag eine Position wert ist. Der Multiplikator zeigt an, wie viel Schulden (Fremdkapital) Sie für Ihre Anfangsinvestition aufnehmen müssen. 

Der beste Weg, um die Hebelwirkung zu verstehen, ist ein Beispiel dafür, wie sie sich auf Ihr Gewinn- oder Verlustpotenzial auswirkt. Wenn Sie ohne Hebel handeln und 1.000 USD investieren, können Sie bei jeder 1-prozentigen Marktbewegung 10 USD gewinnen oder verlieren, was 1 % von 1.000 USD entspricht.

Zum Vergleich: Wenn Sie die gleichen 1.000 USD investieren und mit einem Hebel von x10 handeln, würde der Dollarwert Ihrer Position 10.000 USD betragen.

1 % von 10.000 USD entspricht 100 USD, sodass Sie bei jeder 1-prozentigen Marktbewegung 100 USD gewinnen oder verlieren können.

 

Bei der Eröffnung eines Trades können Sie entscheiden, ob Sie einen Hebel verwenden möchten. Verschiedene Instrumente haben gemäß geltendem Recht unterschiedliche maximale Hebelbeträge. eToro kann den angebotenen Hebel jedoch jederzeit verringern.

Die folgenden maximalen Hebelbeträge werden von der European Securities and Markets Authority (ESMA) und der Australian Securities and Investments Commission (ASIC) festgelegt und gelten für alle Privatkunden bei eToro:

  • x30 für Hauptwährungspaare (wie EUR/USD)
  • x20 für nicht bedeutende Währungspaare (wie EUR/NZD), Gold und wichtige Indizes
  • x10 für andere Rohstoffe als Gold und nicht bedeutende Aktienindizes
  • x5 für CFD-Aktien (Wertpapiere) und ETFs
  • x2 für CFD-Kryptowährungen

 

Bitte beachten Sie, dass der Einsatz des Hebels ein höheres Risiko mit sich bringt, da der Hebel sowohl die Höhe der Gewinne als auch der Verluste erhöht. Wenn Sie bei einem Trade einen Hebel einsetzen und sich der Markt gegen Sie bewegt, ist Ihr Verlust pro Pip höher, als wenn kein Hebel angewendet worden wäre.

Jeder Privatkunde, der bestimmte Kriterien erfüllt, kann sich dafür entscheiden, sich als Wahlberufs-/Großhandelskunde zu bewerben, um diese Beschränkungen zu umgehen. Bitte besuchen Sie unsere Seite für professionelle Händler.

Es ist wichtig, sich bewusst zu sein, dass Kunden mit dem Status eines Wahlberufs- oder Großhandelskunden nicht zu allen Schutzmaßnahmen berechtigt sind, die Privatkunden gemäß australischem Recht sowie ASIC-, CySEC- oder FCA-Bestimmungen genießen.

Für weitere Informationen zur Hebelwirkung klicken Sie bitte hier.